Diese Website wird von Ihrem Browser nur begrenzt unterstützt. Wir empfehlen den Wechsel zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox.
Zoomen 2018 Hartblau

2018 Hartblau

29,50 €
Stückpreis 39,33 € per  l jede
Rabatt
Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 0 Stück verfügbar!

Kurzbeschreibung

Auch der 2018-er Jahrgang des Hartblaus bringt die Weinwelt zum Staunen. Er läuft einigen südeuropäischen Rotweintypen den Rang ab. Wer auf kräftige, strukturierte Rotweine steht, wird Fan dieser Ursorte.

Winzer

Wichtige Informationen

Produkt enthält Sulfite
 

Angaben zum Inhalt

  • 2018-er Hartblau, Rotwein, trocken
  • 14,0 %Vol – 0,2 g/l RZ – 8,1 g/l Sre

Abfüller

Vertrieb: U. Martin GmbH - 67599 Gundheim, abgefüllt von D-RP 338069

2018 Hartblau

29,50 €

945

Hartblau

Rotwein

Barrique, Trocken

elegant, markant, Struktur

Vegan

16° - 18°C

Rheinhessen

2018

Hartblau

Hartblau gehört zu den Überraschungen in der historischen Rotweinpalette. Es ist seine markante, aber dennoch gut trinkbare Säure, die ihn von anderen, bekannten Rotweinen unterscheidet. Deshalb war dieser Weintyp in seiner über 10.000 Jahre alten Geschichte für die Langlebigkeit einer Cuvée oder eines Mischsatzes verantwortlich. Er wurde bis zu seinem Verschwinden niemals sortenrein ausgebaut. Sie, als Entdecker historischer Rebsorten, können mit dem 2018-er Jahrgang zum zweiten Mal den Hartblau sortenrein am Gaumen erleben.

Weinbeschreibung Dr. Matthias Neske (Auszug aus Weinblog Chez Matze): “… Erst einmal gibt es zum ersten Mal gefühlt neuholzige Noten, was nicht wirklich dafür spricht, dass der Wein jung geöffnet werden sollte. Dann kommen Nuancen von Wacholder und Eibenholz, auf jeden Fall etwas Nadeliges. Im Mund folgt viel saure rote Johannisbeere und Heidelbeere, der Wein besitzt wenig Würze und ist sehr straight. Ich finde Parallelen zum Arbst, aber der Hartblau hat noch mehr Tiefe und Substanz. Ganz sicher ein Wein zum Lagern und eine sehr spannende Sache.”

Ulrich Martin

Ulrich Martin bewirtschaftet neben seiner Rebschule eigene Weinberge, die er als Muttergarten für die Rebenherstellung nutzt. Die Trauben aus seinen Muttergärten werden zusammen mit engagierten Weinmachern auf höchstem handwerklichem Niveau vinifiziert. Es entstehen Weine von fast ausgestorbenen Ursorten, die in ihrer jahrtausendalten Geschichte erstmals sortenrein ausgebaut werden. Sie haben jetzt die einmalige Möglichkeit aus diesem kleinen exklusiven Portfolio Weine zu erwerben. Werden Sie ein „Archäologe” der Weinaromen.

Älteste Rotweinsorte Deutschlands

Diese Ursorte kann ohne weiteres bis zu 8.000 Jahre alt sein! Die wohl älteste Rotweinsorte Deutschlands ist fast ein genetischer Zwilling des Süßschwarzes. Sie existiert seit der Bronzezeit am Südwestufer des Kaspischen Meers. Sein Name beschreibt die Robustheit der Pflanze und den Säure-, Gerbstoff- und Tanningehalt des Weines. In früheren Rotwein-Cuvées und in einem historisch gemischten Satz verlieh der Hartblau den Weinen eine bessere Lagerfähigkeit und Haltbarkeit. Der Hartblau galt bis 2007 als nicht existent!

Ursprungsnachweis

Was ist die Ursprungsnummer?

Jede historische Rebsorte trägt ihren ursprünglich, geschichtlich und kulturell verankerten Namen.
In der Vergangenheit gab es zahlreiche Verwechslungen bei der Identifikation und Bestimmung dieser wiederentdeckten Weinreben.

Die gekennzeichnete Ursprungsnummer, bezugnehmend auf den Ursprungsnachweis, gibt Ihnen die Sicherheit das Original zu genießen.

Ursprungsnachweise anschauen

* Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Warenkorb

Keine Produkte mehr zum Kauf verfügbar

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.