2019 Grüner Adelfränkisch

2019 Grüner Adelfränkisch

15,90 

21,20 €/L (0,75 L)

inkl. 19% MwSt.

Adelfränkisch, jetzt schon ein Geheimtipp!!
Die ersten Weine dieser Seltenheit hat die Weinwelt überrascht. Bei dieser Rebsorte müssen sich die aktuellen Protagonisten, wie Riesling oder Chardonnay, warm anziehen.
Warum unsere Urahnen im Mittelalter sie als “Edelsorte” bezeichneten, wird Ihnen beim Genuss schnell klar.

Schmecken Sie Geschichte!

- +
Winzer

Weinbeschreibung von:
Jens Holzkämper, Sommelier

Wichtige Informationen

Alkoholgehalt: 13 %Vol

Restsüße: 10,9 g/l

Gesamtsäure: 8,0 g/l

enthält Sulfite

Vertrieb: U. Martin GmbH – 67599 Gundheim, abgefüllt von D-RP 338063
Grüner Adelfränkisch
101
Weißwein
Tonneau, feinfruchtig, trocken schmeckend
elegant, cremig, lebendig, Präsenz am Gaumen
Vegan
10° - 12°C
Rheinhessen
2019

Beschreibung

An der Adelfränkisch-Rebe gedeihen Trauben, wie sie die Weinwelt bisher noch nicht kannte. Die reifen Beeren haben einen sehr hohen Zuckergehalt bei gleichzeitig hoher Säure. Nach einer spontanen Gärung stabilisierte sich der Jungwein mit einer ganz leichten, sorteneigenen Süße. Sie ist die Balance zur unbelassenen, markanten, aber reifen Säure und reduziert ein wenig den Alkoholgehalt. Der 2019-er Jahrgang wurde im Tonneau-Fass vergoren mit anschließender 7-monatigen Lagerung, verbunden mit einer gezielter Bâtonnage.
Herausgekommen ist etwas Besonderes: Die markante, aber nicht spitz schmeckende Säure, wuchtet einen einmaligen Aromenkomplex in Ihren Gaumen. Auf die Zunge legt sich eine unterstützende Cremigkeit. Ein Augenblick nach dem Schluck werden Sie am Gaumen traubige Noten schmecken. Durch die Säure, die zuvor Ihren Mundraum durchspülte, werden Sie Speichelfluss bekommen. Achtung! Dann müssen Sie sich im Griff haben, sonst…

Weinbeschreibung J. Holzkämper: “Helles Gelbgold; in der Nase Aromen von reifem Apfel, gelbe Birnen, reife Stachelbeeren und eine dezente Zitrusnote ( Orangenschale ). Am Gaumen pikante Würzaromen, Kräuternoten mit einer marlanten aber dennoch weichen, geschmeidigen Säure. Eleganter Wein mit Schmelz, dicht, wuchtig, ausdrucksstark.”

Weingut

ULRICH MARTIN

Ulrich Martin bewirtschaftet neben seiner Rebschule eigene Weinberge, die er als Muttergarten* für die Rebenherstellung nutzt. Die Trauben aus seinen Muttergärten werden zusammen mit engagierten Weinmachern auf höchstem handwerklichem Niveau vinifiziert. Es entstehen Weine von fast ausgestorbenen Ursorten, die in ihrer jahrtausendalten Geschichte erstmals sortenrein ausgebaut werden. Sie haben jetzt die einmalige Möglichkeit aus diesem kleinen exklusiven Portfolio Weine zu erwerben. Werden Sie ein „Archäologe” der Weinaromen.
(*Ein Muttergarten, mit seinen Mutterpflanzen, ist ein spezieller Weinberg, der unter züchterischer Beobachtung steht. Aus den Knospen der kontrollierten Weinstöcke entstehen neue Weinreben.)

Informationen

Für Entdecker

❞Edelsorte im Mittelalter❝

Dieses Juwel galt bis 2007 als ausgestorben, weil es für ein Synonym des Weißen Traminer gehalten wurde. Die Ursorte, die schon vor 5.000 Jahren kultiviert wurde, ist mit dem Traminer und dem Süßschwarz verwandt. Sie gehörte zum Kernsatz der altfränkischen Rebsorten, die seit dem 8. Jhr. n.Chr. aus Mähren importiert und in den Mischsätzen Deutschlands heimisch wurde. Ihre Robustheit und die gute Traubenreife, verbunden mit dem edlen Weinaroma, macht sie für den heimischen Weinanbau sehr wertvoll.

Ursprungsnummer?

Jede historische Rebsorte trägt ihren ursprünglich, geschichtlich und kulturell verankerten Namen.
In der Vergangenheit gab es zahlreiche Verwechslungen bei der Identifikation und Bestimmung dieser wiederentdeckten Weinreben.

Die rot gekennzeichnete Ursprungsnummer, bezugnehmend auf den Ursprungsnachweis, gibt Ihnen die Sicherheit das Original zu genießen.

Ursprungsnachweis Download

Weitere Weine

Gen Sie etwas ein und drücken Sie anschließend auf suchen.

Warenkorb
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.