2018 Blauer Arbst

2018 Blauer Arbst

15,70 

20,93 €/L (0,75 L)

inkl. 19% MwSt.

Es muss nicht immer Spätburgunder sein!
Wer die Weine des Spätburgunders schätzt, findet mit dem Wein des Blauen Arbstes eine weitere weinsensorische Heimat!
Probieren!

Schmecken Sie Geschichte!

- +
Winzer
Wichtige Informationen

Alkoholgehalt: 13,5 Vol%

Restsüße: 0,1 g/l

Gesamtsäure: 7,4 g/l

enthält Sulfite

Blauer Arbst
966
Rotwein
Barrique, Trocken
elegant, rund, filigran, rote Beeren
Vegan
14° - 18°
Rheinhessen
2018

Beschreibung

Der Blaue Arbst (966) ist einem Pinot, den heutigen Spätburgunder, sehr ähnlich. Aber dennoch anders. Benannt nach dem Volk der Arbaresch wurde er früher sehr geschätzt. Er war nicht nur im heutigen Baden stark verbreitet, sondern in vielen Rotweincuvées und Mischsätzen ein fester Bestandteil.
Warum wohl? Gehen Sie auf eine spannende Entdeckungsreise und suchen sie die feinen, sensorische Unterschiede.

Weinbeschreibung Dr. Matthias Neske (Auszug aus Blog Chez Matze): “… Ein Arbst schmeckt keinesfalls wie ein Klon des Spätburgunders… In der Nase ist der Arbst ziemlich intensiv, medium (+) nach WSET-Diktion. Es gibt ganz viel Veilchen, und dieses Florale suggeriert fast eine gewisse Süße, auf die ein herbes Gebüsch folgt. Das ist ein faszinierendes knackig-blaues Geschöpf, wie fast alle Roten auch hier mit deutlich spürbaren Tanninen ausgestattet.”

Weingut

ULRICH MARTIN

Ulrich Martin bewirtschaftet neben seiner Rebschule eigene Weinberge, die er als Muttergarten* für die Rebenherstellung nutzt. Die Trauben aus seinen Muttergärten werden zusammen mit engagierten Weinmachern auf höchstem handwerklichem Niveau vinifiziert. Es entstehen Weine von fast ausgestorbenen Ursorten, die in ihrer jahrtausendalten Geschichte erstmals sortenrein ausgebaut werden. Sie haben jetzt die einmalige Möglichkeit aus diesem kleinen exklusiven Portfolio Weine zu erwerben. Werden Sie ein „Archäologe” der Weinaromen.
(*Ein Muttergarten, mit seinen Mutterpflanzen, ist ein spezieller Weinberg, der unter züchterischer Beobachtung steht. Aus den Knospen der kontrollierten Weinstöcke entstehen neue Weinreben.)

Informationen

Für Entdecker

❞Im Dialekt verankert❝

Alte, badische Winzer sagen, wenn sie in den Weinberg arbeiten gehen: „Wir gehen in den Arbst“ oder „Wir gehen arbsten“. Die 2008 wiederentdeckte, edle Burgunder-Rotweinsorte war ein wichtiger Bestandteil in den berühmten Rotweincuvées aus dem Affental, aber auch im „Kallstadter Möhrchen“. Der Name war keine Erfindung der badischen Winzer, sondern bezieht sich auf den Stamm der Arberesh in Montenegro und Albanien.

Ursprungsnummer?

Jede historische Rebsorte trägt ihren ursprünglich, geschichtlich und kulturell verankerten Namen.
In der Vergangenheit gab es zahlreiche Verwechslungen bei der Identifikation und Bestimmung dieser wiederentdeckten Weinreben.

Die rot gekennzeichnete Ursprungsnummer, bezugnehmend auf den Ursprungsnachweis, gibt Ihnen die Sicherheit das Original zu genießen.

Ursprungsnachweis Download

Weitere Weine

  • 12,20 
    16,26 €/L (0,75 L)

    inkl. 19% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Historische Rebsorten

    2018 Blauer Muskateller

    Ursorte aus Indien
  • 15,90 
    21,20 €/L (0,75 L)

    inkl. 19% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Historische Rebsorten

    2019 Grüner Adelfränkisch

    Edelsorte im Mittelalter
  • 5.2% 4,00 73,50  77,50  73,50 
    16,33 €/L (4,5 L)

    inkl. 19% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Historische Rebsorten

    6-er Entdeckerpaket “Jesus Christus”

    Das Blut Jesus Christus?
  • 11,50 
    15,33 €/L (0,75 L)

    inkl. 19% MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Historische Rebsorten

    2019 Weißer Traminer

    Regional bedeutende Ursorte!

Gen Sie etwas ein und drücken Sie anschließend auf suchen.

Warenkorb
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.