2018 Blauer Muskateller

2018 Blauer Muskateller

NEIN, kein Gelber Muskateller. Sie entdecken den Roséwein eines Blauen Muskatellers. Ich glaube es ist uns gelungen den floralen Traubengeschmack ins Glas zu transportieren. Denn mit geschlossenen Augen, die Nase im Glas und den Wein am Gaumen liegen Sie in einem Bett von Rosenblüten. Nicht nur Sie, sondern schon vor über 3.000 Jahren konnten die indischen Urvölker und im Frühmittelalter die Einwohner des Piemont, Rhônetal und der Westschweiz diesen lachsfarbenen Wein genießen. Werden Sie ein Entdecker von historischen Rebsorten, dann wird Sie dieser Wein an manchen lauen Sommerabend begleiten.

Schmecken Sie Geschichte!

 

Weinart: Rebsorte:

❞Ursorte aus Indien❝

Mit ihrem Ursprung in Indien blicken die Muskatellersorten auf eine über 3.000 Jahre alte Geschichte. Verfolgt man die Geschichte alter Urvölker kommt mach Spanien und beobachtet wie sie sich von dort aus im Frühmittelalter ins Piemont, Rhônetal und in die Westschweiz verbreiteten.

Ulrich Martin

Ulrich Martin ist Winzer und Inhaber der Rebschule Martin.
Neben der Rebenvermehrung bewirtschaftet er eigene Weinberge, die er als Muttergarten* für die Rebenherstellung nutzt.
Die Trauben aus seinen Muttergärten werden zusammen mit engagierten Weinmachern auf höchstem handwerklichem Niveau vinifiziert.
Es entstehen Weine von fast ausgestorbenen Ursorten, die in ihrer jahrtausendalten Geschichte erstmals sortenrein ausgebaut werden.
Sie haben jetzt die einmalige Möglichkeit aus diesem kleinen exklusiven Portfolio Weine zu erwerben.
Werden Sie ein „Archäologe” der Weinaromen.

Schmecken Sie Geschichte!

(*Zur Vermehrung/Herstellung von Weinreben braucht man viele Knospen der einzelnen Sorten. Die erntet eine Rebschule in einem Muttergarten. Ein Muttergarten, mit seinen Mutterpflanzen, ist ein spezieller Weinberg, der unter züchterischer Beobachtung steht.)

Gen Sie etwas ein und drücken Sie anschließend auf suchen.

Warenkorb
No products in the cart.