2018 Grünfränkisch

2018 Grünfränkisch

Grünfränkisch ist eine spannende Rebsorte. Sie wandelt zwischen den (Wein-) Welten. Ihre Weine kann man burgunderartig aber auch rieslingähnlich vinifizieren. Der Winzer kann mit Holz arbeiten oder, wie bei diesem Wein, rein im Edelstahl ausbauen. Immer wieder erkennbar ist eine filigrane, sortentypische Aromatik. Weinkenner, die Grünfränkisch schon probiert haben, empfinden sie als sehr wertvoll. Das wußten schon die Mönche der Liebfrauenmilch zu schätzen. Und Sie?

Schmecken Sie Geschichte!

Winzer
Wichtige Informationen

13,0 Vol%

6,6 g/ltr RZ

enthält Sulfite

Abfüller: Michael Gutzler – Rossgasse 19, 67599 Gundheim
Grünfränkisch
050
Weißwein
edelstahl, trocken
elegant, filigran
Vegan
10° - 12°C
Rheinhessen
2018

Beschreibung

Dieser Wein ist ganz „geradeaus“ ausgebaut. Nach der Ernte lagerten die Trauben drei Tage kühl, um die Sortenfrucht noch besser herauszuarbeiten. Nach der Pressung gärte der Most temperaturkontrolliert im Edelstahlfass. Im Wein umspielt eine jahrgangsbedingte reife Säure eine traubige Fruchtnote. Jeder nimmt den Grünfränksich sensorisch etwas anders wahr, aber immer als sehr angenehm und unaufdringlich, wodurch er zu einer Vielzahl von Speisen passt. Es stellt sich jetzt die Frage: Was schmecken Sie?

Werden Sie ein “Archäologe” der Weinaromen!

Weingut

ULRICH MARTIN

Ulrich Martin ist Winzer und Inhaber der Rebschule Martin.
Neben der Rebenvermehrung bewirtschaftet er eigene Weinberge, die er als Muttergarten* für die Rebenherstellung nutzt.
Die Trauben aus seinen Muttergärten werden zusammen mit engagierten Weinmachern auf höchsten handwerklichem Niveau vinifiziert.
Es entstehen Weine von fast ausgestorbenen Ursorten, die in ihrer jahrtausendalten Geschichte erstmals sortenrein ausgebaut werden.
Sie haben jetzt die einmalige Möglichkeit aus diesem kleinen exklusiven Portfolio Weine zu erwerben.
Werden Sie ein „Archäologe” der Weinaromen.

Schmecken Sie Geschichte!

(*Zur Vermehrung/Herstellung von Weinreben braucht man viele Knospen der einzelnen Sorten. Die erntet eine Rebschule in einem Muttergarten. Ein Muttergarten, mit seinen Mutterpflanzen, ist ein spezieller Weinberg, der unter züchterischer Beobachtung steht.)

Informationen

Für Entdecker

❞Wein der Liebfrauenmilch❝

An einer 300-jährigen Sortenbeschreibung läßt sich ableiten, dass nicht Riesling, sondern sehr wahrscheinlich der Grünfränkisch die eigentliche Rebsorte der weltbekannten Liebfrauenmilch war. Bereits im 16. Jahrhundert wurde der Grünfränkisch für die Südpfalz erwähnt. Die Historie dieser wertvollen Rebsorte geht zurück in die Antike und fand über Nordungarn ihre Heimat am Rhein. Bis zu ihrer Wiederentdeckung im Jahr 2009 galt diese Rebsorte als ausgestorben.

Ursprungsnummer?

Jede historische Rebsorte trägt ihren ursprünglich, geschichtlich und kulturell verankerten Namen.
In der Vergangenheit gab es zahlreiche Verwechslungen bei der Identifikation und Bestimmung dieser wiederentdeckten Weinreben.

Die rot gekennzeichnete Ursprungsnummer, bezugnehmend auf den Ursprungsnachweis, gibt Ihnen die Sicherheit das Original zu genießen.

Ursprungsnachweis Download

Weitere Weine

Gen Sie etwas ein und drücken Sie anschließend auf suchen.

Warenkorb
No products in the cart.